Sommerhausen im Winter

WBaum Adventsmarkt in Sommerhausen war angesagt nachdem wir vor- oder letztes Jahr in Frickenhausen auf nem Weingut weilten und bei einem Ausflug in das wirklich nette Dörfchen Sommerhausen – wir waren vorher auch in Winterhausen zum Eis essen, das war allerdings im Sommer :-) – u.a. lecker Essig im Weinatelier kauften und dort darüber informiert wurden, dass der Weihnachts- bzw. Adventsmarkt wirklich empfehlenswert sei.
Im gleichen Jahr hatte es dann leider nicht mehr geklappt, aber dieses Jahr, dank Claudias unermüdlicher Unterkunftssuche :-) (die uns dann nach Sulzfeld führte) haben wir den Weg also auf uns genommen und den Markt erneut besucht. Und erneut sehr lecker Essig erworben. Und der Weihnachtsmarkt … Ja, der ist schon nett.:-) Sehr viele Künstler stellen aus, bieten Einblicke in ihre Ateliers und die Stadt ist halt wunderbar dafür geeignet durch sie hindurch zu schlendern und sich an den Gebäuden zu erfreuen … und wenn es Marktstände mit Bratwurst in der Semmel, Glühwein, Schnäpsen, Flammkuchen oder anderen Köstlichkeiten gibt, kann man sich auch sehr schön daran erfreuen. Ein Konzert in der Kirche rundete sozusagen das Weihnachtsprogramm für uns ab und das größte Geschenk war dann später, dass wir – leider nicht in unserer Unterkunft – in Sulzfeld noch ein Lokal fanden und lecker Abendessen serviert bekamen.rentier
Alles in allem sehr sehr schön und lustig und hat Spaß gemacht! :-)

Dieser Beitrag wurde unter Blubber veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar